Von damals bis heute

Unternehmen

Geschichte

Der Hilfsverein für psychisch Kranke Rems-Murr e.V. wurde 1975 von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des heutigen Zentrums für Psychiatrie Winnenden - Klinikum Schloss Winnenden gegründet.

Parallel zur Vereinsgründung wurde eine Wohngemeinschaft für fünf psychisch kranke Menschen eingerichtet. Damit entstand das erste Nachsorgeangebot im Rems-Murr-Kreis. Als einer der ersten Träger in Baden-Württemberg leistete der Hilfsverein damit Pionierarbeit in der ambulanten (Wohn-)Betreuung, obwohl von öffentlicher Hand eine Finanzierung nicht in Aussicht stand. Die Unterstützung der psychisch erkrankten Personen bei der selbständigen Lebensführung in drei Wohngemeinschaften erfolgte bis 1986 ehrenamtlich durch die Gründungsmitglieder.

Die ersten hauptamtlichen Fachkräfte für die Betreuung wurden 1983 mit Gründung des Wohnkollegs Seehalde in Winnenden eingestellt. In den Folgejahren entstanden weitere Dienste und Einrichtungen.

Gegenwart und Zukunft

Das Leistungsspektrum des Hilfsvereins für psychisch Kranke Rems-Murr e.V. umfasst heute ein differenziertes sozialpsychiatrisches Angebot in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Beschäftigung, Freizeit und Kontakt. Die Angebotspalette reicht von offener Beratung, Kontakttreffs und Tagesstätten bis hin zu intensiven individuellen Einzelbetreuungen.

Mit 80 Mitarbeitenden unterstützen und begleiten wir ca. 750 Personen im Jahr.